bauma CTT Russia 2018: Die BENNINGHOVEN Mischanlage Typ TBA - Das intelligente Baukastensystem.

BENNINGHOVEN Asphaltmischanlage TBA.

Anlage mit einem 4t-Mischer und einer Mischleistung von bis zu 320t/h und einem Verladesilo von 194 t.

Die transportable Asphaltmischanlage vom Typ TBA deckt den Leistungsbereich von 160 bis 320 t/h ab und eignet sich sowohl für den semimobilen als auch für den stationären Einsatz. Durch die Ausführung der Hauptkomponenten in Containerform mit steckbarer Verkabelung ergeben sich ideale Transportmöglichkeiten und eine reduzierte Aufbauzeit für das Baukastensystem. Die hohe Flexibilität der Anlage, lieferbare Optionen, Recycling-Zugabesysteme und stetige Nachrüstbarkeit der Komponenten machen die TBA zum beeindruckenden Alleskönner.

2 t, 3t oder 4t Asphalt – alle 45 Sekunden

So verfügt die TBA 2000, 3000 oder 4000 über einen 2.000, 3000, 4000-kg-Mischer und gewährleistet eine Mischleistung von 160, 240 bzw. 320 t/h. Die Anlagen dieses Typs sind äußerst robust aufgebaut. Dadurch kann die Anlage auch in Erdbebengebieten installiert werden und widersteht starken Windlasten. Dennoch kann jede TBA durch ihre Modularität und Vorverkabelung, die für den schnellen Anschluss konzipiert ist, einfach transportiert und an anderer Stelle zügig aufgestellt werden.

Highlights Transportable BENNINGHOVEN Anlage (TBA)

  • Modulares Baukastensystem
  • Großer Leistungsbereich
  • RC-Zugabe über 80 %
  • Große Optionsvielfalt
  • Robuste Bauweise, dadurch widerstandsfähig gegen Erdbeben und große Windlasten
  • Einfache Transportierbarkeit und kurze Aufbauzeit durch Ausführung der Hauptkomponenten in Containerform mit steckbarer Verkabelung
  • Lagerkapazität Verladesilo bis zu 517 t

Recycling

Der effiziente und verantwortungsbewusste Umgang mit Ressourcen gewinnt immer mehr an Bedeutung – gerade auch im Straßenbau. Hier wird das Recycling von Asphalt immer wichtiger. Das Prinzip ist absolut einleuchtend und überaus lukrativ: Recycling spart nicht nur begrenzte Rohstoffe ein, sondern senkt auch deutlich die Kosten und steigert gleichzeitig die Effizienz. Schließlich ist neu aufbereitetes Gestein – sogenanntes Mineral – im Vergleich zu Altasphalt teuer. Als kompetenter Partner bietet BENNINGHOVEN ein breites Leistungsspektrum im Bereich der Recycling-Zugabesysteme. Bereits bei den Kaltzugabesystemen sind wir heute in der Lage bis zu 40 % Zugaberaten zu erreichen – mit unterschiedlichen Technologien, von der Zugabe in die Trockentrommel, über die Mischerzugabe bis hin zur Multivariablen Zugabe. Ob an Eigen- oder Fremdanlagen, ob zur Nachrüstung oder Erweiterung zu einem bestehenden Heißzugabesystem, Ziel ist es, die Flexibilität zu maximieren.

Bei den Warmzugabesystemen sind wir bereits heute in der Lage Zugabemengen über 90% an Recyclingmaterial dem Mischprozess zuzugeben. In den Technologien unterscheiden wir hier in der sich seit Jahren bewährten Paralleltrommel (70% RC-Anteil) und der Paralleltrommel im Gegenstromverfahren mit Heißgaserzeuger (90 + x% RC-Anteil).

Medien Presse

Laden Sie den Pressetext als WORD-Datei und die Bilddaten in 300 dpi in den verfügbaren Sprachen als ZIP-Archiv herunter.

Ansprechpartner

BENNINGHOVEN GmbH & Co. KG
Lars Henrich
Benninghovenstraße 1
54516 Wittlich
Tel. +49 65 71 / 6978 0
http://www.benninghoven.com

Nachricht schreiben
DE EN