Der Typ ist einfach gefragt.

Von der Bauma 2016 in die Praxis: Der neue Granulator MBRG 2000 von BENNINGHOVEN startet direkt von der Messe zu seinen ersten Einsätzen – in Diensten der Heitbrink GmbH & Co. KG.

Die neue BENNINGHOVEN Granulator-Generation: Der mobile Granulator MBRG 2000 (hier im Bild) und der stationäre SBRG 2000 bereiten Ausbauasphalt zur Wiederverwendung vor.

Der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen wird immer wichtiger. Da mehr Straßen saniert als neu gebaut werden, gilt das ebenso für das Recycling von Asphalt. Heitbrink Recycling ist ein Pionier in der Aufbereitung von Ausbauasphalt und betreibt insgesamt 8 BENNINGHOVEN Granulatoren. Das Unternehmen war auch der erste Käufer des neuen, verbesserten Granulators MBRG 2000. In der Aufbereitung sind inzwischen – dank der BENNINGHOVEN Innovation Paralleltrommel mit Heißgaserzeuger – Recycling-Quoten über 90 % möglich. Voraussetzung dafür ist, das Fräsgut bzw. die Asphaltschollen so präzise wie möglich in sortenreine Gesteinsfraktionen zu zerlegen und Feinanteile möglichst zu vermeiden. Kein Wunder also, dass „der Typ einfach gefragt“ ist, wie Geschäftsführer Martin Heitbrink berichtet: Seit der Übergabe nach der Bauma 2016 ist das Messeexponat ununterbrochen im Einsatz.

"Je schonender das Granulat aufbereitet wird, desto mehr Ausbauasphalt bleibt im Kreislauf."
Martin Heitbrink, Geschäftsführer Heitbrink GmbH & Co. KG

Heitbrink Recycling ist ein Lohnunternehmen, das den MBRG 2000 im Auftrag verschiedener Mischwerke betreibt.

130.000 t in 6 Monaten

„Bereits nach rund sechs Monaten zeichnet sich klar ab, dass sich die Investition rentiert“, sagt Martin Heitbrink. Sein Team hat mit dem neuen MBRG 2000 bereits eine Deutschland-Tour absolviert: 11 Einsätze hat die Anlage im Auftrag von 8 verschiedenen Mischwerken absolviert und dabei 130.000 t Ausbauasphalt granuliert. Dies entspricht einer durchschnittlichen Leistung von 135 t/h – ein überzeugender Wert für den Lohnunternehmer. Entsprechend begeistert zeigt sich Martin Heitbrink: „Unser neuer Granulator ist pausenlos im Einsatz. In erster Linie hat die Anlage verschiedene Asphaltmischanlagen in Deutschland bereist, überwiegend im süddeutschen Raum.“

MBRG 2000 überzeugt Kunden

„Wo der Granulator auftaucht, versteht er zu überzeugen“, berichtet Heitbrink. Die effektive Stundenleistung sowie die hohen Recycling-Quoten sprechen für sich. Er stellt eine weitere wichtige Eigenschaft des MBRG 2000 heraus: „Je schonender das Granulat aufbereitet wird, desto mehr Ausbauasphalt bleibt im Kreislauf.“ Das ist eine der großen Stärken des neuen Granulators, der sich bereits in höchst unterschiedlichen Anwendungen bewährt hat: „Ob per Bagger ausgebaute Schollen oder sortenrein gefräste Asphaltschichten, der MBRG 2000 zerkleinert Ausbauasphalt mit höchster Präzision.“

Highlights BENNINGHOVEN Granulator MBRG 2000

  • Schonendes Granulieren in definierte Korngrößen (0–8, 8–16, 16–22 mm)
  • Grobkörnige Struktur und geringe Feinanteile
  • Reduktion von Anbackungen in der Asphaltmischanlage
  • Hoher Output von bis zu 200 t/h
  • Geringe Staub- und Lärmentwicklung
  • Integrierte selbstregelnde Steuerung ermöglicht Einmannbetrieb durch Radladerfahrer
  • Niedrige Betriebskosten und geringe Verschleißkosten

Präzises Granulieren in definierte Korngrößen

Die Zugabemenge des Altasphalts hängt maßgeblich von dessen Sieblinie ab, also von den Inhaltsstoffen in Menge, Größe und Zusammensetzung. Das Ziel ist, die Sieblinie des zerkleinerten Altasphalts der gewünschten Sieblinie des Endprodukts Fertigasphalt so präzise wie möglich anzugleichen. Hierfür ist der BENNINGHOVEN Granulator die Technologie der Wahl, die extrem wenig Feinanteile entstehen lässt. Dank integrierter 2-Deck-Siebanlage können zwei Korngrößen produziert werden – bei einem besonders hohen Grobanteil (16–22 mm).

DE EN